W I C H T I G - bei einem Gerichtsgutachten ist:

  • Die Beweisbeschlüsse dienen als Auftragsgrundlage.
  • Der Zeitrahmen für die Fertigstellung des Gutachtens
    ist auf den Verhandlungstermin abgestimmt.
  • Die Abrechnung der Leistungen erfolgt
    nach dem "Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz (JVEG).
  • Das mündliche Vortragen des Gutachtens im Rahmen
    einer Gerichtsverhandlung kommt eventuell in Betracht.

Sprechen Sie mich an,
ich berate Sie gern zu Ihren Problemen

copyright   ©  arne deck   

Impressum   Datenschutz